Presse

Presse
14.05.2019, 00:00 Uhr
FU bepflanzt die Blumenampeln

Liebe Redaktion,

eine lange Geschichte, die Blumenampeln in Heiligenhaus, die Uschi Klützke, Vorsitzende der Frauen Union Heiligenhaus und  des Arbeitskreises 'blühendes Heiligenhaus des Stadtmarketings Kultur und Gesellschaft' von den Partnerstädten Meaux und Mansfield übernommen hatte. Seit 2004 wurden insgesamt 69 halbe Gefäße mit Hilfe von vielen Unternehmern, Kaufleuten, Mitgliedern der Frauen Union und interessierten Bürgern der Stadt Heiligenhaus finanziert und bepflanzt von Gärtnereien aus Heiligenhaus, aufgehängt und bewässert. Mittlerweile ist ein tolles Miteinander entstanden:  Die Blumenampeln werden bei den Stadtbetrieben gelagert, von der Gärtnerei Fernau die Blumen und Erde bestellt,  zur Grünannahmestelle angeliefert. Dort werden die Blumen, rote, weiße Geranien und Efeu in die 69 Gefäße gepflanzt von den Damen der CDU Frauen Union, von da werden die Blumenampeln von den Stadtbetrieben aufgehängt  und bewässert.

Dieses Jahr, am Donnerstag, den 9.5.2019 um 9.30 bepflanzen ca. 10 Damen der FU wieder die 69 Halbschalen. Handschuhe und Gartenschere sind angesagt. Natürlich sind auch André Saar, Koordinator für das Stadtmarketing dabei, und Dagmar Fernau von der Friedhofsgärtnerei Fernau zum Anleiten. Als Dankeschön gibt es anschließend  eine Suppe von Meuersmorp, gesponsert durch die FU. 

Die Blumenampeln werden dann von den Stadtbetrieben in die Stadt geliefert und aufgehängt, wie auch die schöne Blumenpyramide, ebenfalls durch die FU gesponsert. Das alles wird  am 10.5.2019 mit Gesang durch Schüler der Realschule  und Peter Klein am Akkordeon entlang der Hauptstrasse eingeweiht, angefangen um 10.00 Uhr von der St Suitbertuskirche, entlang der Hauptstrasse, bei Dornemann, REWE, und schließlich bei der Sparkasse in der Hauptstrasse, wo Sigrid Bolder am Akkordeon und viele Freunde dieser Aktion mitsingen und von der Kreissparkasse und Frauen Union bewirtet werden.

Das Stadtmarketing übernimmt die Kosten für die  Blumen, Erde etc, die Bewässerung die Stadtbetriebe, somit ist  der Kreis einer tollen Zusammenarbeit geschlossen, die hoffentlich noch viele Jahre halten möge.

Mit freundlichen Grüßen
Uschi Klützke